Suche
  • takeoververein

Erlebt, erkannt, erkämpft. Intersektionale Kampagnenarbeit zu antimuslimischem Rassismus

Aktualisiert: 2. Okt. 2021

Wir sind stolz, unsere erste Publikation vorstellen zu dürfen:


Antimuslimischer Rassismus (AMR) ist in Deutschland eine Gefahr, die immer stärker wird und in der Mitte der Gesellschaft weiter Fuß fasst. Die Broschüre “Erlebt, Erkannt, Erkämpft - Intersektionale Kampagnenarbeit gegen antimuslimischen Rassismus” soll einerseits Sichtbarkeit für das Problem von institutionellem AMR schaffen. Die Publikation soll aber auch intersektionale Stimmen von muslimischen Akteur*innen in Deutschland präsentieren, mit Stimmen u.a. von Fereshta Ludin oder Ozan Zakariya Keskinikiliç. Es werden zudem Tipps gegeben, wie man in aktivistischer Form gegen AMR in einer intersektionalen Herangehensweise vorgehen kann. Die Broschüre wurde von der Open Society Foundation gefördert und in Kooperation mit CLAIM - Allianz gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit entwickelt.


Wenn du sofort einen Blick auf die Broschüre werfen willst, findest du weiter unten den Link zur PDF-Version zum Download.


Wir senden dir gerne kostenfrei ein oder mehr gedruckte Exemplare der Broschüre zu. Lass uns hier eine Nachricht mit deiner Adresse und der gewünschten Anzahl der Broschüren zukommen.


Wenn du kannst, lass uns gerne eine kleine Spende für Druck und Versandkosten da. Die erste Auflage konnten wir dank der Förderung finanzieren. Wir wollen die Broschüre aber auch darüber hinaus kostenfrei zur Verfügung stellen. Wenn du kannst, spende einen Betrag, damit wir die Broschüre weiteren Engagierten und Aktivist*innen kostenfrei zuschicken können!




Hier geht's zur Broschüre:

Broschüre_Deutsch
.pdf
Download PDF • 4.65MB














951 Ansichten0 Kommentare